Wappen der Gemeinde Borler

Borler, Gemeinde Borler
Beschreibung
Wappenbeschreibung:
Im geteilten Schild oben in Gold ein wachsender, doppelköpfiger, rot bewehrter, schwarzer Adler, unten in rot 5 (2:1:2) silberne Ringe.

Begründung:
Auf dem Heyerbeg bei Borler standen eine Burg mit Kapelle und ein Hof, der Lehen der Abtei Sankt Maximin in Trier war. Den Hof hatten die Ritter von Heyer zu Lehen. Sie werden 1359 mit Wilhelm, Burgmann von Daun erwähnt. Ihr Wappen zeigte fünf (2:1:2) Ringe. Sie stehen, in den trierischen Farben tingiert, im unteren Schildteil.
Die Kapelle auf dem Heyerberg ist über dem Portal eine Rokokokartusche eingesetzt. Sie zeigt das Wappen von Sankt Maximin: oben einen Doppelkopfadler, darunter einen Kelch, begleitet von 3 Sternen. Das Wappen stammt von dem ehemaligen, nun abgebrochenen Hofgebäude. Der wachsende Doppelkopfadler steht im oberen Schildteil.

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Wappen /
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.828080
lat: 50.312866
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.borler.de/

Datenquellen
http://www.vgv-kelberg.de/rpn/vg_kelberg/index.html

Bildquellen
Bild 1: http://www.vgv-kelberg.de/rpn/vg_kelberg/index.html

Stand
Letzte Bearbeitung: 18.07.2005
Interne ID: 10050
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=10050
ObjektURL als Mail versenden