Sühnekreuz

Halsdorf, Gemeinde Halsdorf
Beschreibung
Westlich des Orts steht ein durch seine Schwellung gedrungen wirkender Schaft des Wegekreuzes aus rotem Sandstein von 1777. Unter der Datierung trägt er die plumpen Reliefs eines länglichen Gegenstands, eines liegenden Mannes, die Inschrift MATHIS MEDZEN und eine kräftige Doppelspirale. Die Seiten zieren stilisierte, von Quasten herabhängende Blüten. Eine mächtige Platte trägt das Abschlusskreuz mit Korpus. Das liegende Männlein und der Gegenstand darüber können als Hinweis auf ein Sühnekreuz aufgefasst werden. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1777
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.360856
lat: 49.932109
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: In Hemmerichsdell

Internet
https://de.wikipedia.org/wiki/Halsdorf

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.2 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-132-7

Bildquellen
Bild 1: © Dr. Peter Stolz, Trier, 2021.
Bild 2: © Dr. Peter Stolz, Trier, 2021.
Bild 3: © Dr. Peter Stolz, Trier, 2021.
Bild 4: © Dr. Peter Stolz, Trier, 2021.

Stand
Letzte Bearbeitung: 16.04.2021
Interne ID: 10182
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=10182
ObjektURL als Mail versenden