Sieh um Dich

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Sieh um Dich
Beschreibung
In der Domimmunität gelegene, kurze Gasse, die zusammen mit dem südlichen Abschnitt der Liebfrauenstraße einem römischen Cardo (Nord-Süd-Straße) folgt.

Spätestens seit der Errichtung des Torhauses der heutigen Dompropstei (Domfreihof 4) um die Mitte des 17. Jahrhunderts biegt die von hohen Kurienmauern flankierte Gasse etwa rechtwinklig in den Domfreihof um.
1571 nach der in der Gasse gelegenen Kurie des Domkantors platea cantoris (Sängersgäßchen) genannt, leitet die Gasse ihren heutigen, seit dem 18. Jahrhundert gebräuchlichen Namen von einer gleichlautenden Inschrift eines Türsturzes ab, der in der angrenzenden Beringmauer des Anwesens Domfreihof 3 vermauert ist.

Der Gassenname mag als Warnruf für den gegolten haben, der hier die Grenze zweier Rechtsbezirke überschritt. [1]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte / Straßennamen
Zeit:
1571
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.643804
lat: 49.757396
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-Mitte/Gartenfeld

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 17.1 Stadt Trier - Altstadt. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-171-8 (1. Auflage 2001)

Bildquellen
Bild 1: © Peter Valerius, Kordel, 2005.
Bild 2: © Peter Valerius, Kordel, 2005.
Bild 3: Fritz Quandt, Eifelkalender 1936

Stand
Letzte Bearbeitung: 26.10.2013
Interne ID: 10453
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=10453
ObjektURL als Mail versenden