Römische Villa (1)

Wittlich, Stadt Wittlich Am Mundwald
Beschreibung
Etwa 1700 Meter südöstlich des Stadtzentrums am Südostufer der Lieser, teilweise von der Autobahnbrücke überbaut.

Beschreibung:
Das in einem flachen Bogen parallel zur Lieser gelegene Gebäudes bildete mit einer Länge von 140 Meter und einer Tiefe von 28 Meter eine der größten Villenanlagen nördlich der Alpen. Die beiden zwei- bis dreigeschossigen Eckbauten waren über ebenfalls zweigeschossige Porticushallen mit dem heute als letztem Rest erhaltenen Mittelbau verbunden. Während der nördliche Eckbau als Badeanlage diente und durch Unterspülungen der Lieser während des letzten Jahrzehnte weitgehend zerstört wurde, fiel das südliche Eckgebäude mit seinen Stallungen, Wirtschafts- und Speicherräumen sowie den Unterkünften für das Gesinde bis auf seine nördliche Außenwand erst dem Autobahnneubau zu Beginn der 70er Jahre zum Opfer. Der von einem Schutzbau überdeckte Mitteltrakt diente wohl als Wohnhaus des Besitzers. Noch heute sind zwei tonnengewölbte Keller zu erkennen, denen im Obergeschoss zwei größere Säle entsprochen haben könnten. Auf dem höheren Niveau schließen sich an der Rückseite des Gebäude kleinere Wirtschafts- und Küchenräume an. Beiderseits haben sich mächtige Abflussrinnen aus Sandsteinquadern erhalten.
Auf dem gegenüberliegenden Ufer der Lieser konnten 1980 und 1987 im Zuge von Baumaßnahmen verschiedene Mauerzüge kleinerer Nebengebäude, ein Brunnen und wohl auch die Reste einer Umfriedung beobachtet werden. Der Brunnen und ein zweiräumiges Gebäude sind im Pflaster eines dort vorüberführenden Weges dargestellt.

Gilles

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
2.-Mitte 4. Jahrhundert nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.900956
lat: 49.972612
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Unter der Steinkaul

Internet
http://www.landesmuseum-trier.de/

Datenquellen
Archäologie zwischen Hunsrück und Eifel - Führer zu den Ausgrabungsstätten des Rheinischen Landesmuseums Trier. 1999. ISBN 3-923319-43-6 (Schriftenreihe des RLM Trier Nr. 15). Online-Shop: www.landesmuseum-trier-shop.de

Bildquellen
Bild 1: © Rheinisches Landesmuseum Trier. 1999
Bild 2: Rekonstruktion Claus Mehs

Stand
Letzte Bearbeitung: 06.09.2008
Interne ID: 107
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=107
ObjektURL als Mail versenden