Dreiseithof

Feilsdorf, Gemeinde Feilsdorf Dorfstraße 8
Beschreibung
Die ortsbildprägende Stelle gegenüber der Einmündung der Straße von Baustert nimmt ein Dreiseithof ein, der von einer langen hangparallelen Zeile aus Wohn- und Stallgebäuden, einer am Ende des Hofs vorspringenden Scheune und einem dem Wohnhaus gegenüber freistehenden Schuppen gebildet wird. Der vordere, mit dem Giebel zur Straße stehende Teil der Zeile geht ins 17. Jahrhundert zurück, er war zuletzt Schmiede und Backraum. Seine Raumeinteilung ist noch die ursprüngliche. Das zweigeteilte Fenster links gehört zur ehemaligen Stube, das Fenster daneben nimmt den Platz der ehemaligen Haustür ein.

1825 wurde von NICLAS TEIS das heutige Wohnhaus angefügt. Im Portal befindet sich noch das originale Türblatt, in der Küche haben sich die Feuerbalken erhalten. Ställe und Scheune sind nur wenig jünger.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
17. Jahrhundert
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.407173
lat: 49.989352
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
https://de.wikipedia.org/wiki/Feilsdorf

Datenquellen
Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.2 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-132-7


Stand
Letzte Bearbeitung: 20.03.2006
Interne ID: 10864
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=10864
ObjektURL als Mail versenden