Denkmalzone

Körrig, Gemeinde Merzkirchen Nr. 44, 45, 46, 47, 48
Beschreibung
Einheitliche, um 1860 begonnene dörfliche Erweiterung entlang der zur Kreisstraße 123 parallelen, leicht ansteigenden Straße.

Die Höfe sind einzeilig locker aneinandergereiht, nur der Winkelhof Nr. 48 setzt auf der anderen Zeilenseite den zeitlichen und baulichen Abschluß um 1890.

Die gleichartigen großen Höfe gehören der späten Entwicklungsstufe des Quereinhauses an, in der am Wohnteil städtische Einflüsse einfließen. Der sich gleichenden Einteilung entspricht ein festgelegter Formenapparat, der über mehrere Jahrzehnte unverändert Bestand hatte und nur in den für ein Gebäude gleichen Fensterformaten zwischen rechteckig und flachbogig variiert.

Damit belegt die Hofgruppe die Orts- und Bauentwicklung in einem einheitlichen Quartier, das als kennzeichnendes Straßenbild eine Denkmalzone bildet. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Historische Ortsbilder /
Zeit:
Um 1860
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.486016
lat: 49.595672
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.merzkirchen.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Trier-Saarburg, 12.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994

Bildquellen
Bild 1: Google Earth

Stand
Letzte Bearbeitung: 04.12.2007
Interne ID: 10889
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=10889
ObjektURL als Mail versenden