Ehrenfriedhof

Kastel, Gemeinde Kastel-Staadt
Beschreibung
Die ersten Gefallenen, die auf diesem Friedhof liegen, mussten bereits 1939 sterben, als es zu vereinzelten Kriegshandlungen im Grenzgebiet gekommen ist. Die große Anzahl der Opfer jedoch stammt aus den Jahren 1944 / 45.

Viele der Gefallenen konnten infolge der Kämpfe nicht auf der Kasteler Höhe beerdigt werden,
sondern waren zuerst in Wald und Flur, in größerer Zahl auch auf Gemeindefriedhöfen beigesetzt. Nach 1945 kamen zu denrund500 in Einzelgräbern Iiegenden Toten weitere 900 Gefallene hinzu, die aus Streulagen geborgen wurden. Jedes Grab ist durch einen Namensstein gekennzeichnet. Steinkreuze, in Dreiergruppen zusammengestellt, sind über den Friedhof
verstreut.

Der Friedhof wurde am 17.11.1957 eingeweiht.

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Parks, Gärten und Friedhöfe / Ehrenfriedhöfe
Zeit:
17.11.1957
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.571069
lat: 49.567366
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Hinter der Kirch

Internet
http://www.kastel-staadt.de/

Datenquellen
Homepage Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Bildquellen
Bild 1: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2011.
Bild 2: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2011.

Stand
Letzte Bearbeitung: 20.03.2011
Interne ID: 1108
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=1108
ObjektURL als Mail versenden