Wegekreuz von 1729

Mötsch, Stadt Bitburg Hüttinger Straße 29 A
Beschreibung
Der gebauchte Schaft des barocken Wegekreuzes ist auf 1729 datiert und ganz mit einer Inschrift, die Gridten Didrich als Stifter nennt, bedeckt. Dem Sockel ist eine Maskenkonsole vorgelegt. Den Abschluß bildet ein historistisches Grabkreuzchen.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1729
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.560197
lat: 49.964816
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.bitburg.de/

Datenquellen
Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.2 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-132-7


Stand
Letzte Bearbeitung: 05.07.2006
Interne ID: 11130
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11130
ObjektURL als Mail versenden