Spätgotisches Nischenkreuz

Erdorf, Stadt Bitburg Bonner Straße 49
Beschreibung
Das spätgotische Nischenkreuz aus grauem Sandstein markiert die Abzweigung der Kyllburger Straße und gehört zu den ältesten im Bearbeitungsgebiet. Die auf der Seite zu findenden Reliefs eines Hammers und einer Zange deuten auf einen Schmied als Stifter des Kreuzes hin. Der in einem gestuften Sockel aus rotem Sandstein eingelassene Schaft ist in zwei ungleich hohe und starke Hälften geteilt.

Die heute leere, giebelförmige geschlossene Nische trägt ein starkes, im Querschnitt achteckiges Kreuz ohne Korpus. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
Circa 1100 bis circa 1500
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.567726
lat: 50.002987
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.bitburg-erdorf.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.2 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-132-7

Bildquellen
Bild 1: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 2: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 3: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 4: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 5: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 6: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de

Stand
Letzte Bearbeitung: 30.09.2017
Interne ID: 11132
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11132
ObjektURL als Mail versenden