Schakengasse

Bitburg, Stadt Bitburg Schakengasse
Beschreibung
Die von der Hauptstrasse nach Westen ehemals auf einen Mauerturm der mittelalterlichen Stadterweiterung zuführende Schakengasse wird erst ab Beginn des 18 Jahrhunderts unter ihrer heutigen- auf einen Familiennamen zurückgehenden- Bezeichnung genannt.

Eine für die Gasse unerwartete Fassade entfaltet Nr.12. Es lässt eine Verwandtschaft zum Schlößchen an der Kölnerstrasse erkennen. Das Gegenüberliegende Gebäude ist von 1740 und gehört mit zu An der Römermauer. [1]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte / Straßennamen
Zeit:
Beginn des 18 Jahrhunderts
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.523417
lat: 49.973934
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.bitburg.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.2 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-132-7

Bildquellen
Bild 1: © Lothar Monshausen, Fotostream http://www.flickr.com/photos/lomo56/tags/meteorite/
Bild 2: © Lothar Monshausen, Fotostream http://www.flickr.com/photos/lomo56/tags/meteorite/

Stand
Letzte Bearbeitung: 01.08.2010
Interne ID: 11190
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11190
ObjektURL als Mail versenden