Trierer Straße

Bitburg, Stadt Bitburg Trierer Straße
Beschreibung
Die ehemalige Römerstraße nach Süden ist die Hauptachse der Stadt. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg weitgehend verschont geblieben. Erst 1970 wurde die gründerzeitliche Architektur beseitigt. Besonders der Abbruch der Alten Union (einem Neurenaissancebau von 1901) im Jahr1982 hat eine Lücke ins Straßenbild gerissen.

An der Kreuzung hat sich das 1906 unter Landrat Max von Kessler errichtete Landratsamt (Nr.1), das auch Justizbehörden beherbergte, leicht verändert erhalten. Um 1910 dürfte der veränderte gründerzeitliche Bau Nr.10 entstanden sein. [1]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte / Straßennamen
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.523108
lat: 49.969943
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.bitburg.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.2 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-132-7

Bildquellen
Bild 1: © Lothar Monshausen, Fotostream http://www.flickr.com/photos/lomo56/tags/meteorite/

Stand
Letzte Bearbeitung: 03.08.2010
Interne ID: 11191
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11191
ObjektURL als Mail versenden