Ehemaliges Spritzenhaus als Arresthaus

Dudeldorf, Gemeinde Dudeldorf Kirchstraße 23
Beschreibung
Das ehemalige Spritzenhaus an der Auffahrt zur Burg markiert das Ende der die Kirchstraße nördlich säumenden Häuserzeile. Der um 1900 in Haustein ausgeführte Bau präsentiert sich so von zwei Seiten. In seiner Giebelwand Straße befindet sich das segmentbogig schließendes Tor. Das Pultdach ist dort zur Hälfte abgewalmt. Der traufseitige Eingang zitiert die seitlichen Oberlichtportale des nördlichen Burgflügels. Der im Innern neu aufgeteilte Bau diente zeitweise auch als Amtshaus und der Unterbringung wandernder Handwerksgesellen. [1]

Das ehemalige Spritzenhaus in Dudeldorf wurde unter Begleitung der Denkmalpflege saniert. Es dient jetzt als Bistro direkt neben der Burg.

Bei der Beschreibung des hinteren Teils des Gebäudes als "Unterbringungsmöglichkeit für fahrende Handwerksgesellen", handelt es sich gelinde gesagt, um einen Euphemismus: Tatsächlich handelt sich um ein Arresthaus, in dem Obdachlose, "Landstreicher" und Bettler interniert wurden, da sie unter dem Reichstrafgesetzbuch kriminalisiert wurden (vgl. Roth in Unrecht und Recht, Koblenz 2002, S. 134 ff.). Offenbar wurde das Gebäude bis in die 1960iger auf diese Weise genutzt. Es erscheint mir insofern als baulicher Zeitzeuge umso interessanter.

Das Gebäude ist in einem Werkverzeichnis des Bitburger Kommunalbaumeisters Peter Wolff (gebürtig aus Trier) aufgeführt, der also als Architekt des Gebäudes gelten muss. [2]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Wolff, Peter Josef Julius (Kommunal-Kreisbaumeister), Bitburg [1824-1911].
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Rechtsdenkmale / Gefängnisse
Zeit:
Um 1900
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.636805
lat: 49.974741
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://burgbistro.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.2 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-132-7
[2] Niels Becker, Dudeldorf, 2016.

Bildquellen
Bild 1: © Niels Becker, Dudeldorf, 2016.
Bild 2: © Niels Becker, Dudeldorf, 2016.
Bild 3: © Niels Becker, Dudeldorf, 2016.
Bild 4: © Niels Becker, Dudeldorf, 2016.
Bild 5: © Niels Becker, Dudeldorf, 2016.
Bild 6: © Niels Becker, Dudeldorf, 2016.

Stand
Letzte Bearbeitung: 09.10.2016
Interne ID: 11201
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11201
ObjektURL als Mail versenden