Böhmerstraße

Wittlich, Stadt Wittlich Böhmerstraße
Beschreibung
Die kurze Straße verdankt ihren Namen den ursprünglich aus Böhmen eingewanderten Juden Wittlichs. Seit 1316 in der Stadt aktenkundig, wird die Siedlung an der Böhmerstraße erstmals im 13. Jahrhundert. erwähnt.

Einzig das Eckhaus Himmeroder Straße 12 verweist in dem erhaltenen spätgotischen Zwillingsfenster noch auf die mittelalterliche Bebauung.

Die Kapelle des ehemals südlich sich anschließenden Hospitals Sankt Wendelin wurde 1831-1910 als Kultraum genutzt.

Die Bebauung der Böhmerstraße wurde im Zweiten Weltkrieg und nachfolgend stark dezimiert. [1]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte / Straßennamen
Zeit:
13. Jahrhundert
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.886885
lat: 49.986746
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.wittlich.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bernkastel-Wittlich 4.1 Stadt Wittlich. Schwann ISBN 3-590-31034-0

Bildquellen
Bild 1: © Siegfried Haack, Wittlich, 2009. http://www.siegfried-haack.de/

Stand
Letzte Bearbeitung: 18.01.2009
Interne ID: 11311
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11311
ObjektURL als Mail versenden