Ehemaliges Pfarrhaus

Hentern, Gemeinde Hentern Am Kirchberg 13
Beschreibung
Kubischer Putzbau auf Schieferbruchsteinsockel in Gartenlage am Südrand des Dorfes.

Das 1901 errichtete villenartige ehemalige Pfarrhaus zeigt in aufwendigen roten Sandsteinfassungen, gequaderten Kanten und im steinernen Traufgesims, besonders aber in den mittelalterlichen Stilanklängen (z.B. der Vorhanggewände) die besondere Funktion und den Anspruch. Zwei Fassaden wurden ausgebildet. An der einen Giebelseite befindet sich das Treppenhaus. Das originale Türblatt ist erhalten, ebenso die sprossengeteilten Fenster. Das Wohnhaus ist ein auch in Details gut erhaltenes Beispiel für die jeweils variierten Pfarrbauten jener Zeit im Trierer Land und in der Stadt Trier. Das gewählte mittelalterliche Formenzitat, das seine Ursprünge in Trierer Stadthäusern hat, trägt hier nicht nur angemessenen Repräsentationsgehalt, sondern sucht auch den pfarrgeschichtlichen Kontext.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Verwaltungsbauten / Pfarrhäuser
Zeit:
1901
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.692599
lat: 49.616998
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.hentern.de/

Datenquellen
Homepage der Initiative Region Trier e.V. Sehen & Erleben - Bau-Denkmäler http://www.regiontrier.de/cgi/bin


Stand
Letzte Bearbeitung: 26.07.2006
Interne ID: 11335
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11335
ObjektURL als Mail versenden