Römisches Handwerkerviertel

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Frauenstraße
Beschreibung
1996 förderten Museumsgrabungen 4 Töpferöfen zutage. In den Töpfereien wurden Tonwaren aller Art produziert, vom einfachen Gebrauchsgeschirr bis zum feinen Tafelgeschirr. Gegen Ende des 2. Jahrhunderts erlangten die Terra-Sigillata-Manufakturen und jene Werkstätten, die feines, schwarzes Trinkgeschirr produzierten, innerhalb der nordwestlichen Provinzen eine herausragende Position. [1]

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Wirtschaft, Gewerbe und Verkehr / Rohstoffgewinnung und -verarbeitung
Zeit:
Ende 1. Jh. vor Chr. / Anfang 1. Jh. nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.635523
lat: 49.755563
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.landesmuseum-trier.de/

Datenquellen
[1] Rettet das archäologische Erbe in Trier. Schriftenreihe des Rheinischen Landesmuseums Trier. Nr. 31. ISBN 3-923319-62-2 Online-Shop: www.landesmuseum-trier-shop.de

Bildquellen
Bild 1: Rheinisches Landesmuseum Trier (Foto: Thomas Zühmer) [CC BY-NC-SA] http://www.museum-digital.de/nat/singleimage.php?objektnum=59494&imagenr=73837

Stand
Letzte Bearbeitung: 01.04.2010
Interne ID: 11342
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11342
ObjektURL als Mail versenden