Wüstung Dürmich

Lirstal, Gemeinde Lirstal
Beschreibung
[...] Die einschiffige Kirche brannte 1825 mitsamt dem Ort Dürmich ab, dem heutigen Oberdorf der Gemeinde Lirstal. [...]

Quelle:
Schulchronik Lirstal;
A. Mayer / E. Mertes: Lirstal, Chronik eines Eifeldörfchens, 1984.

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Wüstungen
Zeit:
1825
Epoche:
Klassizismus

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 7.031947
lat: 50.257742
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.vgv-kelberg.de/vg_kelberg/Gemeinden/Lirstal/

Datenquellen
Alois Mayer, Daun-Pützborn: Untergegangene kirchliche Einrichtungen im Kreis Daun in: http://www.jahrbuch-daun.de/VT/hjb1986/hjb1986.96.htm


Stand
Letzte Bearbeitung: 04.08.2006
Interne ID: 11375
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11375
ObjektURL als Mail versenden