Wüstung Lovania

Detzem, Gemeinde Detzem
Beschreibung
Auch Lovena. 633, in einer (gefälschten) Urkunde Loauia. In Detzem ist heute noch der Flurnamen Löf für einen großen Weinberg üblich. [1]

Die historische Forschung (zum Beispiel Wisplinghoff, Untersuchungen zur frühen Geschichte der Abtei Sankt Maximin …) ist einhellig der Überzeugung, dass mit Loavia (nicht Lovania) in der Urkunde von 633 der Ort Löf an der Mosel gemeint ist. [2]

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Wüstungen
Zeit:
Circa 1500 bis circa 1700
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.851122
lat: 49.813842
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: Auf der Lay

Internet
http://www.detzem.de/

Datenquellen
[1] Janssen, W.: Studien zur Wüstungsfrage im fränkischen Altsiedelland zwischen Rhein, Mosel und Eifelnordrand. 2 Bände. Text u. Katalog, 1975.
[2] Josef Hilgers, Römerstraße 7, 54340 Detzem


Stand
Letzte Bearbeitung: 25.07.2008
Interne ID: 1138
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=1138
ObjektURL als Mail versenden