Augustin-Knoodt-Weg

Pützborn, Stadt Daun Augustin-Knoodt-Weg
Beschreibung
1983 erhielt eine kleine Straße im Neubaugebiet des Bitburger Hanges diesen Namen.

August(in) Knoodt bewarb sich 1770 beim Trierer Kurfürsten um die Stelle eines Amtsverwalters und Kellners im Amt Daun, die er 1773 erhielt. Seine Enkelin schreibt über ihn: ...er war Kellner und Amtsverwalter, eine Stellung gleich einem Magnaten oder kleinen Fürsten Er sprach Recht, schlichtete die Streitigkeiten des Kreises, bekam den Zehnten vom Vieh und Getreide, hatte große Jagd und Fischerei, trieb Landbau, Käserei und Pferdezucht -.. 1782 entzog ihm der Kurfürst das Amt des Amtsverwalters. Dagegen klagte August Knoodt am Reichskammergericht Wetzlar, ...da er sich in seiner Ehre gekränkt sah, da er ohne Urteil und Rechtsspruch abgesetzt wurde .... Der Prozess dauerte viele Jahre. Letztlich erhielt Knoodt Recht, und der Kurfürst als auch andere Fürsten im Kurfürstentum Trier wurden zu Schadensersatz verpflichtet. Neben August Knoodt verwalteten durch viele Jahrhunderte die Familie Bolen das Amt Daun. Deren Namen, Wohnhäuser und Besitztümer sind heute noch vielen Daunern fester Begriff.

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte / Straßennamen
Zeit:
1983
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.816093
lat: 50.194936
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.stadt-daun.de/

Datenquellen
Alois Mayer, Daun-Pützborn, aus dem Buch "Wie schön bist Du - mein Daun", Herausgegeben vom Eifelverein Daun 1988


Stand
Letzte Bearbeitung: 10.08.2006
Interne ID: 11390
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11390
ObjektURL als Mail versenden