Pfarrhof

Detzem, Gemeinde Detzem Ankerstraße 1
Beschreibung
In der schmalen Zeile zwischen Kirchhof und Ankerstraße stehender Krüppelwalmdachbau, dessen Ökonomie, die sogenannte Zehntscheune, den Kirchenplatz zur Agritiusstraße abschirmt.

Dreiseitig freistehender durch rechteckige Fenstereinfassungen charakterisierter barocker Putzbau über quadratischem Grundriß mit fünf zu drei Achsen. Die kirchenseitige Trauffront präsentiert sich in der Erneuerung von 1902 mit originalen großen langrechteckigen Fensteröffnungen. Auch die Ausstattung im Innern von 1902 erhalten (Türblätter, Rahmenleisten der Decken). Die straßenseitige Traufseite in der barocken Aufteilung und mit einem von liegenden Kellerfenstern belichteten Sockel. [...]

An der Pfarrhaus und Ökonomie verbindenden Mauerscheibe mit 1758 datierter Pforte sind gut gearbeitete Priestergrabsteine des 18. und frühen 19. Jahrhunderts vom aufgelassenen Kirchhof aufgestellt; einer für Daniel Beithorn, Pfarrer von 1812 bis 1825. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1758
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.844040
lat: 49.822049
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.detzem.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 12.2 Kreis Trier-Saarburg. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-110-6 (1. Auflage 1994)

Bildquellen
Bild 1: © Helge Rieder, Konz, 2000
Bild 2: © Helge Rieder, Konz, 2000

Stand
Letzte Bearbeitung: 27.07.2008
Interne ID: 1140
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=1140
ObjektURL als Mail versenden