Friedhofstraße

Daun, Stadt Daun Friedhofstraße
Beschreibung
Von altersher befand sich der katholische Friedhof rundum die Sankt Nikolaus Kirche. Dieser war aber für die wachsende Bevölkerung bald zu klein. Daher wurde 1934 nordöstlich am Hang des Wehrbüsches ein neuer Stadtfriedhof angelegt.

Nach der Zerstörung der Pfarrkirche (2.1.1945) und beginnendem Wiederaufbau wurde der alte Friedhof (1946) eingeebnet. Neben diesem ehemaligen rein katholischen Friedhof existierte bis in die 1960er Jahre noch eine evangelische Begräbnisstätte an der Bitburger Straße. Auf Anregung des Dauner Eifelvereins wurde dieser unter Denkmalschutz gestellt.

Heute werden die Toten, gleich welcher Konfession, auf dem Stadtfriedhof zur letzten Ruhe gebettet. Dort fanden auch in einem Ehrenfeld 150 gefallene Soldaten und 136 zivile Opfer des II. Weltkrieges ihre letzte Ruhestätte.

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte / Straßennamen
Zeit:
1934
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.830579
lat: 50.194420
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.stadt-daun.de/

Datenquellen
Alois Mayer, Daun-Pützborn, aus dem Buch "Wie schön bist Du - mein Daun", Herausgegeben vom Eifelverein Daun 1988


Stand
Letzte Bearbeitung: 10.08.2006
Interne ID: 11425
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11425
ObjektURL als Mail versenden