Streckhof

Dahlem, Gemeinde Dahlem Himmeroder Straße 10
Beschreibung
Der von der Straße abgerückte Streckhof entstand laut Türsturzinschrift 1927.

Das streng symmetrisch gegliederte Wohnhaus mit einem den Eingang betonenden, das Mansardgiebeldach durchstossenden Dacherker greift neben historischen Details Anregungen der Reformarchitektur auf. Gauben und Fensterverglasung der Fassade sind noch ursprünglich. Ein über einem Kellerfenster wiederverwendeter Türsturz ist PETER VERWI 1907 bezeichnet und stammt wohl von dem auf der um 1818 entstandenen Karte eingetragenen Vorgängerbau.

Der niedrige Wirtschaftsteil diente wahrscheinlich nur zum Nebenerwerb. In die Rückseite der Scheune ist ein kleines Fenstergewände, das wohl von dem 1707 datierten Bau stammt, eingelassen.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1927
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.593851
lat: 49.914535
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
https://de.wikipedia.org/wiki/Dahlem_(bei_Bitburg)

Datenquellen
Homepage der Initiative Region Trier e.V. Sehen & Erleben - Bau-Denkmäler http://www.regiontrier.de/cgi/bin

Bildquellen
Bild 1: Josef Junk, 2009. www.josefjunk.de/

Stand
Letzte Bearbeitung: 27.06.2009
Interne ID: 11589
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11589
ObjektURL als Mail versenden