Römische Villa Urbana

Longuich, Gemeinde Longuich
Beschreibung

Etwa 600 Meter südwestlich der Kirche am Fuße eines SO-Hanges.

Beschreibung:
Im Zuge der Flurbereinigung hat das Rheinische Landesmuseum Trier 1984 den östlichen Seitentrakt einer ursprünglich rund 110 Meter breiten und 28 Meter tiefen Villa urbana (vom Typ Wittlich) angeschnitten, die gegen Ende des 2. Jahrhunderts n. Chr. an der Stelle einer älteren Villa rustica (vom Typ Bollendorf, s. S. 82) errichtet worden war. Der nur bedingt an das Volumen des ehemaligen Seitentraktes heranreichende und auf den antiken Mauern errichtete Schutzbau beherbergt ausschließlich die umfangreichen Reste der ehemaligen Badeanlage, darunter das Kaltbad (frigidarium) mit nahezu vollständig erhaltener Wanne, eine weitere, beheizbare Wanne des Heißbades (caldarium), verschiedene charakterische Reste einer Fußboden- (hypokaustum) und Wandheizung (tubuli) sowie eine Latrine mit Abflussrinne. Reste von bemaltem Wandputz, Marmorverkleidungen und Glasmosaiken lassen auf eine gehobene Ausstattung der palastartigen Villa schließen, die offenbar den Germaneneinfällen in der Mitte des 4. Jahrhunderts zum Opfer fiel. Östlich der Villa ist ein spätrömischer Sarkophag aufgestellt, der ebenfalls im Zuge der Flurbereinigung rund 150 Meter westlich oberhalb der Villa angeschnitten worden war. Er barg in seinem Innern neben einer gläsernen kugelbauchigen Trichterhalsflasche des 4. Jahrhunderts ein zierliches, kaum 1,60 Meter großes, mit einem Kalkbrei übergossenes Skelett eines Mädchens.

Gilles

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
2.-Mitte 4. Jahrhundert nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.764514
lat: 49.803828
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Unterm Longuicher Allent

Internet
http://www.longuich.de/

Datenquellen
Archäologie zwischen Hunsrück und Eifel - Führer zu den Ausgrabungsstätten des Rheinischen Landesmuseums Trier. 1999. ISBN 3-923319-43-6 (Schriftenreihe des RLM Trier Nr. 15). Online-Shop: www.landesmuseum-trier-shop.de

Bildquellen
Bild 1: © Rheinisches Landesmuseum Trier. 1999
Bild 2: © Rheinisches Landesmuseum Trier. 1999

Stand
Letzte Bearbeitung: 03.09.2002
Interne ID: 1172
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=1172
ObjektURL als Mail versenden