Römische Villenanlage

Godendorf, Gemeinde Ralingen
Beschreibung
Fundstelle 1456
Sehr ausgedehnte, von Steinhausen beschriebene Siedlungsstelle, die sich auf einer breiten Terrasse in Süd-Hanglage befindet. Streufunde und Fundamente bzw. Mauern dehnen sich nach Steinhausen über eine Fläche von 200 x 150 m aus. Neben der Größe der Siedlungsstelle sprechen auch die Qualität der im Rheinischen Landesmuseum Trier aufbewahrten Lesefunde (Inv. 10, 696), darunter mehrere Marmorplatten, und die beobachteten Reste von "Hypokaustumssäulchen", Kellergewölben und Verblendsteinen für eine reiche Villenanlage, die spätestens im frühen 2. Jahrhundert n. Chr. einsetzte und nach Ausweis der Keramik- und Münzfunde (u. a. Constantinus II.) zumindest bis um die Mitte des 4. Jahrhunderts Bestand hatte. Etwas nordwestlich der Siedlung, oberhalb im Hang, liegt eine starke Quelle, von der eine Tonröhrenleitung bis zur Villa führen soll.

Steinhausen 1932, 115; Carte archéologique du Grand-Duché de Luxembourg 14, 1985, 37
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
Frühes 2. Jahrhundert nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.499423
lat: 49.817996
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf Runzelt

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.


Stand
Letzte Bearbeitung: 15.01.2012
Interne ID: 11872
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11872
ObjektURL als Mail versenden