Römische Siedlungsstelle

Fusenich, Gemeinde Trierweiler
Beschreibung
Fundstelle 1511
Römische Siedlungsstelle am Süd-Hang des Firstberges, unmittelbar nordwestlich der römischen Straße Wasserbillig - Neuhaus. Die bereits von Steinhausen beschriebene Fundstelle wurde 1985 beim Bau der A48 partiell vom Rheinischen Landesmuseum Trier sondiert. An Baustrukturen wurden mehrere Mauerabschnitte aus Buntsandstein und Kalkstein sowie der Rest eines Treppenaufganges dokumentiert. Die geborgenen Metall- (u. a. eine Hülsenscharnierfibel Riha Typ 5.12) und Keramikfunde erlauben eine Datierung ins späte 1. bis in die zweite Hälfte des 3. Jahrhunderts n. Chr. Es handelt sich offensichtlich um eine mehrphasige villa rustica mit zweigeschossigem Hauptgebäude und mehreren Nebengebäuden. Ca. 40 m östlich der Gebäude wurden zwei Eichenstämme, davon einer mit Beilspuren, ausgegraben, deren Fällungsdaten von M. Neyses dendrochronologisch auf 25 n. bzw. auf ca. 11 n. Chr. datiert werden konnten. Demnach könnte der villa rustica eine Holzbauphase vorausgegangen sein, die eventuell noch in augusteische Zeit zurückreicht. Die beiden latènezeitlichen Gräber "Auf der First" (s. o.) liegen ca. 250 m nordwestlich. Bei den Untersuchungen des Rheinischen Landesmuseums Trier wurde (unmittelbar südlich der römischen Gebäude und Mauerzüge) der Straßenkörper (Schotterungen, Terrassierung) der römischen Querverbindung Wasserbillig - Neuhaus beobachtet.

Steinhausen 1932, 110; Carte archéologique du Grand-Duché de Luxembourg 19, 1983, 30 Nr. 163; Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 52, 1989, 461ff.
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
1. bis zweite Hälfte des 3. Jahrhunderts nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.549944
lat: 49.741491
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Grupp

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.

Bildquellen
Bild 1: © Lothar Monshausen, Fotostream http://www.flickr.com/photos/lomo56/tags/meteorite/

Stand
Letzte Bearbeitung: 14.01.2012
Interne ID: 11888
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11888
ObjektURL als Mail versenden