Römische Siedlungsstelle Forst

Eckfeld, Gemeinde Eckfeld
Beschreibung
Fundstelle 77
Nordöstlich von Eckfeld wurde 1940 beim Straßenbau eine römische Siedlungsstelle entdeckt. Im angelegten Straßengraben konnte auf einer Länge von 3 m eine mit Brandschutt durchsetzte Lage von Schieferplatten beobachtet werden, die von W. Dehn (OA 6) als Überrest eines eingestürzten Schieferdaches interpretiert wurde. In der Umgebung liegen verschiedene Fundstreuungen von römischen Ziegelfragmenten. Die geborgene Keramik gehört dem 3. Jahrhundert n. Chr. an. Wahrscheinlich handelt es sich um ein Gehöft mit schiefergedeckten Nebengebäuden. Eine ausgedehnte Grabhügelnekropole der Hunsrück-Eifel-Kultur befindet sich ca. 500 m westlich.

Nakoinz 1998, 108und159f.; Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 16/17, 1941/42, 227
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
3. Jahrhundert nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.854880
lat: 50.124802
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Forst

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Bildquellen
Bild 1: © Lothar Monshausen, Fotostream http://www.flickr.com/photos/lomo56/tags/meteorite/

Stand
Letzte Bearbeitung: 25.07.2010
Interne ID: 11923
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11923
ObjektURL als Mail versenden