Römische Siedlungsstelle

Löwener Mühle, Gemeinde Igel
Beschreibung
Fundstelle 1357
Römische Siedlungsstelle nahe der Einmündung des Stubachs in die Mosel, unmittelbar nördlich der römischen Straßentrasse Igel - Wasserbillig. Bereits im 19. Jahrhundert wurden Ziegel und Mauerwerk beobachtet. Hier zweigte eventuell eine römische Nebenstrecke ab, die, unter Vermeidung der Niederung, als Höhenweg nach Igel führte und dort wiederum auf die Hauptstrecke traf (vgl. Carte archéologique du Grand-Duché de Luxembourg 19, 1983). Funktion und Größe der Siedlung sind unklar. Der Jahresber. Ges. Nützl. Forsch. Trier (1863/64, 76) erwähnt das Fragment einer 17 Zoll hohen "Statue von Muschelkalk" von der Fundstelle.

Germania 6, 1922, 9; Carte archéologique du Grand-Duché de Luxembourg 19, 1983, 42f.
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
Circa 500 vor Chr. bis circa 500 nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.527529
lat: 49.716396
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Löwenerflur

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006


Stand
Letzte Bearbeitung: 20.01.2012
Interne ID: 11954
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11954
ObjektURL als Mail versenden