Römische Siedlungsstelle

Obersgegen, Gemeinde Körperich
Beschreibung
Fundstelle 614
Römische Siedlungsstelle in Tallage am Geichlinger Bach. 1996 wurden von P. Weber zahlreiche Keramikscherben, einige Glasfragmente, einige Eisen- und Bronzefragmente sowie zwei stark abgegriffene, unbestimmbare Asses gefunden. Unter der Keramik tritt etwas BW und TS des späten 1. Jahrhunderts n. Chr. auf. Ziegel finden sich an der Stelle nur wenig. Bemerkenswert sind zwei Fragmente von schwarzer, poriger, organisch gemagerter Drehscheibenkeramik, die durchaus
spätlatènezeitlich sein könnten.

in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
Spätes 1. Jahrhundert nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.262941
lat: 49.928716
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf dem Langenhübel

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.

Bildquellen
Bild 1: © Lothar Monshausen, Fotostream http://www.flickr.com/photos/lomo56/tags/meteorite/

Stand
Letzte Bearbeitung: 31.01.2012
Interne ID: 11972
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11972
ObjektURL als Mail versenden