Ackerburg - Römische Villenanlage

Ackerburg, Gemeinde Ehlenz
Beschreibung
Fundstelle 434
Laut Beschreibungen der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts befindet sich im Bereich des Hofes "Ackerburg", auf flachem West-Hang über dem Tal des Ehlenzbaches, eine ausgedehnte römische Siedlung. Im Bonner Jahrb. 3, 1843, 66f. Wurden "Ruinen eines Römerbaues auf einer Fläche von ca. 7 Morgen" erwähnt. Neben Säulenfragmenten fand man "unterirdische Heizanlagen", "viele Stücke von Wandverkleidungen mit Malereien in verschiedenen Farben" und Fragmente von Mosaikböden. Ferner werden Münzen des 2. bis 4. Jahrhrhunderts n. Chr. Erwähnt. Die Fundstelle ist schlecht erforscht. Es dürfte sich um eine reich ausgestattete römische Villenanlage gehandelt haben.

Bonner Jahrb. 3, 1843, 66f.
In: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
Circa 500 vor Chr. bis circa 500 nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.457056
lat: 50.048323
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: In der Ackerburg

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006


Stand
Letzte Bearbeitung: 06.02.2007
Interne ID: 11975
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=11975
ObjektURL als Mail versenden