Überreste einer römischen Villenanlage

Niederscheidweiler, Gemeinde Niederscheidweiler
Beschreibung
Fundstelle 181
Bei Erweiterungsarbeiten an der Pfarrkirche wurde 1964 römisches Mauerwerk gefunden. In einem Teil der freigelegten Räume konnten Kanäle und Hypokaustheizungen festgestellt werden. Neben Keramikscherben (nicht ins Rheinische Landesmuseum Trier eingeliefert) wurden Fragmente farbigen Wandverputzes und ein Teil einer rechteckigen Säule aus Lava gefunden. Wahrscheinlich handelt es sich um die Überreste einer römischen Villenanlage. Angesichts der Lage unter der Kirche sollte jedoch auch eine kultische Funktion des römischen Bauwerks nicht vorschnell ausgeschlossen werden.

Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 30, 1967, 270
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
Circa 500 vor Chr. bis circa 500 nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.946211
lat: 50.063749
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006


Stand
Letzte Bearbeitung: 08.02.2007
Interne ID: 12002
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=12002
ObjektURL als Mail versenden