Münzfund

Höhjunk, Gemeinde Niederweis
Beschreibung
Fundstelle 743
Einzelfund einer Potinmünze der Bellovaci (Sch. 185), die 1987 südlich von Niederweis aufgelesen wurde. Die publizierte Fundortangabe "Unter der Hörjunk" dürfte sich auf den Junkerhof (Höhjunk) beziehen. Dort befindet sich eine römische Siedlungsstelle (Fundstelle. 734).

Gilles 1993, 49
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Fundstellen
Zeit:
Circa 500 vor Chr. bis circa 500 nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.492268
lat: 49.856343
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Hinter der Höh beim Junk

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006


Stand
Letzte Bearbeitung: 15.02.2007
Interne ID: 12071
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=12071
ObjektURL als Mail versenden