Römische Siedlungsreste

Walsdorf, Gemeinde Walsdorf
Beschreibung
Fundstelle 1321
Auf dem nordöstlich von Walsdorf gelegenen Arensberg beobachtete man bei Steinbrucharbeiten in den 1920er und 1930er Jahren wiederholt römische Siedlungsreste. 1938 wurde am Ost-Rand der kleinen Gipfelfläche die 8,5 m lange nordwestliche Außenmauer eines spätrömischen Steingebäudes freigelegt. Neben Keramik des 4. und frühen 5. Jahrhunderts n. Chr. wurden auf dem Berggipfel auch römische Münzen des 1. bis 4. Jahrhunderts n. Chr. sowie eine bronzene Marsstatuette und andere qualitätvolle Bronzen gefunden. Unter dem Eindruck des Statuettenfundes und ausgehend von der Beobachtung, daß sich unterhalb des Gipfels bis 1822 die Pfarrkirche Sankt Arnulphus befand, vermutete P. Steiner (1929 a u. 1930 d) ein römisches Heiligtum auf dem Arensberg. Nach Gilles kamen die Statuette und die übrigen Bronzefunde dagegen nicht als Opfergaben, sondern als Altmetall in spätrömischer Zeit auf den Berg. Die Kirche entstand erst in spätgotischer Zeit und ist in Zusammenhang mit der mittelalterlichen Burg auf dem Arensberg zu sehen. Der Kultplatzcharakter der Anlage bleibt letztlich zweifelhaft. Als erwiesen darf lediglich gelten, daß der Arensberg in spätrömischer Zeit zumindest temporär besiedelt war und ein Steingebäude (Burgus? Tempel?) trug.

Gilles 1985, 204ff.; Steiner 1929 a, 34ff.; Steiner 1930 d
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
1. bis 4. Jahrhundert nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.729914
lat: 50.287922
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Arensbergerhach

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.


Stand
Letzte Bearbeitung: 24.11.2011
Interne ID: 12121
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=12121
ObjektURL als Mail versenden