Römische Siedlungsstelle - Senheld

Mehren, Gemeinde Mehren
Beschreibung
Fundstelle 1196
Ausgedehnte römische Siedlungsstelle westlich von Mehren in Höhenlage. Seit den 1980er Jahren las H.-J. Stolz zahlreiche Oberflächenfunde, darunter Keramik des 2. bis 4. Jahrhunderts, grün bemalten Wandverputz, Eisenschlacke, Teile von Eisenluppe mit Holzkohle etc., auf. Bemerkenswert ist der Fund einer keltischen Potinmünze der Leuker (Sch. 186). Er könnte auf eine spätlatènezeitliche Besiedlung der Stelle hinweisen.

Gilles 1993, 45f.; Nakoinz 1998, 111 Nr. 180und185; Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 56, 1993, 307; Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 57, 1994, 486
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006.

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
2. bis 4. Jahrhundert
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.856037
lat: 50.178700
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Hahnental

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.

Bildquellen
Bild 1: © Marina Greis, 54552 Mehren, 2008.

Stand
Letzte Bearbeitung: 27.01.2012
Interne ID: 12189
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=12189
ObjektURL als Mail versenden