Reste eines Kultbaus

Nusbaum, Gemeinde Nusbaum
Beschreibung
Fundstelle 748
circa 150 m südlich der römischen villa rustica "Unter der Hal" wurden nach Steinhausen die Fundamente eines quadratischen 15 x 15 m großen Steinbaus beobachtet. Darin sollen neben "außerordentlich vielen röm. Münzen, behauene Sandsteinquader" gefunden worden sein. Einige der Steine sollen Schriftzeichen getragen haben. Steinhausen interpretiert die Strukturen als Reste eines Kultbaus.

Steinhausen 1932, 235
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006.

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
Circa 500 vor Chr. bis circa 500 nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.362858
lat: 49.898902
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Unter der Hall

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.


Stand
Letzte Bearbeitung: 02.02.2012
Interne ID: 12244
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=12244
ObjektURL als Mail versenden