Dorfwüstung Besch

Georgsmühle, Gemeinde Ralingen
Beschreibung
Ehemaliger kleiner Weiler mit 6 Höfen. Man barg mittelalterliche Keramik des 9. / 10. Jahrhundert. Das Dorf selbst soll an der Pest ausgestorben sein (nach 1567). [1]

Zu Ralingen gehörige Dorfsiedlung (Stein) Besch mit Keramik des 9./10. Jahrhunderts und des 14./15. Jahrhunderts, anno 1567 Bechs Kapelle bis Mitte des 1. Jahrhunderts. Besch, das vielleicht schon anno 862/863 als Beche, erscheint, soll an der Pest ausgestorben sein. [2]

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Wüstungen
Zeit:
Circa 1500 bis circa 1700
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.52713
lat: 49.82018
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: In Bäch [früher Besch]

Internet
http://www.ralingen.de/

Datenquellen
[1] Janssen,W.: Studien zur Wüstungsfrage im fränkischen Altsiedelland zwischen Rhein, Mosel und Eifelnordrand. 2 Bände. Text u. Katalog, 1975.
[2] Jungandreas, Wolfgang: Historisches Lexikon der Siedlungs- und Flurnamen des Mosellandes. Hrsg. Arbeitsgemeinschaft für Landesgeschichte und Volkskunde des Trierer Raumes; 1962.

Bildquellen
Bild 1: Google Earth
Bild 2: Google Earth

Stand
Letzte Bearbeitung: 10.07.2013
Interne ID: 1231
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=1231
ObjektURL als Mail versenden