Nekropole (2)

Beilingen, Gemeinde Beilingen
Beschreibung
Fundstelle 284
Bei der Untersuchung des frühlatènezeitlichen Grabhügels 11 der Nekropole "Unterst Förstchen" wurden im Hügelmantel elf römische Nachbestattungen entdeckt. Sie liegen im Südwest-Viertel des Tumulus. Es handelt sich um mit Steinplatten umstellte Brandgrubengräber, Urnengräber oder Aschenkisten. Die durchweg bescheidenen Grabinventare gehören dem frühen bis fortgeschrittenen 2. Jahrhundert an. Obwohl auch aus anderen Grabhügeln der Nekropole römische Scherben stammen, ist auffällig, daß sich regelrechte Nachbestattungen nur in Hügel 37, der an der nordwestlichen Peripherie der Nekropole liegt, nachweisen ließen. Der Hügel enthielt als Primärbestattung ein Scheiterhaufengrab der Frühlatènezeit (wahrscheinlich mit Schwert- und Schildbeigabe), das durch eine 3 x 2 m große Grabgrube ohne Funde gestört wird.

Wigg 1993, 204ff.
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Bestattungen / Grabhügel
Zeit:
2. Jahrhundert
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.671418
lat: 49.949606
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: Unter Förstchen

Internet
http://gepc189.uni-trier.de/RMnet/index.html

Datenquellen
Sonderforschungsbereich 235 Zwischen Maas und Rhein. Karte: Zeugnisse zur antiken und mittelalterlichen Topographie im Umkreis der römischen Töpfereien von Speicher. Entwurf: Bernd Bienert, 1998.


Stand
Letzte Bearbeitung: 12.04.2007
Interne ID: 12318
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=12318
ObjektURL als Mail versenden