Ehemalige Kapelle

Ralingen, Gemeinde Ralingen
Beschreibung
Ortsmitte Ralingen, heute unter dem Eisenbahndamm liegend. Noch 1816 / 18 auf der Tranchot-Karte Blatt 214 Trier- West eingetragen. [1]

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Wüstungen
Zeit:
Circa 1500 bis circa 1700
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.512252
lat: 49.807314
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: Im obersten Flur

Internet
http://www.ralingen.de/

Datenquellen
[1] Janssen, W.: Studien zur Wüstungsfrage im fränkischen Altsiedelland zwischen Rhein, Mosel und Eifelnordrand. 2 Bände. Text u. Katalog, 1975.


Stand
Letzte Bearbeitung: 30.07.2010
Interne ID: 1235
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=1235
ObjektURL als Mail versenden