Römische Siedlungsstelle

Zemmer, Gemeinde Zemmer
Beschreibung
Fundstelle 1565
Römische Siedlungsstelle am Südost-Rand von Zemmer in relativ ebenem Gelände. Die altbekannte Siedlung wurde 1984 bei nicht genehmigten Ausschachtungsarbeiten partiell zerstört, wobei u.a. Mauerzüge und Becken mit Viertelrundstäben abgetragen wurden. Die geborgene Keramik und wenige Münzfunde belegen eine Siedlungsdauer vom 2. bis 4. Jahrhundert n. Chr. Wahrscheinlich handelt es sich um eine villa rustica.

Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 30, 1967, 281; Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 52, 1989, 478

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
2. bis 4. Jahrhundert nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.705145
lat: 49.891494
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: In den Offenfeldern

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.


Stand
Letzte Bearbeitung: 11.01.2012
Interne ID: 12423
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=12423
ObjektURL als Mail versenden