Steinfundamente einer römischen Brücke

Bollendorf, Gemeinde Bollendorf Sauerstaden
Beschreibung
Fundstelle 342
Etwa 150 m südöstlich der Bollendorfer Kirche kamen 1990 bei Baggerarbeiten im Sauerbett große Quader aus Buntsandstein zutage. Die Stelle ist identisch mit der bereits von Steinhausen (1932, 60) angegebenen Lage der vermuteten Römerbrücke. Wahrscheinlich Steinfundamente einer römischen Brücke über die Sauer.

Schuermans 1899, 15; Bonner Jahrb. 78, 1884, 16; Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 55, 1992, 408
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006 [1]

Die Bücke stand noch bis um 1700. [2]

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Wirtschaft, Gewerbe und Verkehr / Straßenverkehr
Zeit:
Circa 500 vor Chr. bis circa 500 nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.363729
lat: 49.850893
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: [Sauer]

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
[1] Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.
[2] André Kirsch, 2015.

Bildquellen
Bild 1: Igeler Säule (Detail), Nachzeichnung: Rheinisches Landesmusem

Stand
Letzte Bearbeitung: 07.12.2015
Interne ID: 12693
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=12693
ObjektURL als Mail versenden