Verschliffene Tumuli

Brimingen, Gemeinde Brimingen
Beschreibung
Fundstelle 382
Ca. 400 m südlich des großen, wahrscheinlich zugehörigen Gräberfeldes "Wagenfelder" lagen ursprünglich wenigstens vier Hügel, von denen einer 1962 ergebnislos untersucht wurde. Die Zeitstellung der heute weitgehend verschliffenen Tumuli ist unbekannt, doch liegt eine Datierung in die Hunsrück-Eifel-Kultur nahe.

Steinhausen 1932, 65; Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 30, 1967, 225
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Bestattungen / Grabhügel
Zeit:
Ende des 7. Jh. vor Chr. bis ca. 300 vor Chr.
Epoche:
Hunsrück-Eifel-Kultur

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.355308
lat: 49.971271
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf Herrel

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.


Stand
Letzte Bearbeitung: 31.01.2012
Interne ID: 12698
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=12698
ObjektURL als Mail versenden