Grundmauern eines römischen Bauwerkes

Holsthum, Gemeinde Holsthum
Beschreibung
Fundstelle 557
Östlich von Holsthum, oberhalb der Quelle des Dahlembaches, befinden sich auf einem Felsplateau die gut erhaltenen Grundmauern eines großen römischen Bauwerkes. Der Grundriß besitzt die Form von zwei ineinandergeschachtelten Mauervierecken aus Sandstein. Das äußere Viereck mißt 42 m in der Länge und 34 bis 42 m in der Breite. Das innere ist ca. 17 x 12 m groß. Um einen Umgangstempel wird es sich nicht handeln. Vielleicht liegt ein Herbergsbau vor, wie er aus größeren Pilgerheiligtümern des Treverergebietes bekannt ist. Direkt unterhalb des Grundrisses liegt die Quelle des Dahlembaches an einem alten Hohlweg in einer Schlucht. In der Quelle fand G. Langini 1997 einen unbestimmbaren As (wohl 1. Jahrhundert n. Chr.) und eine Scharnierfibel aus Bronze der 2. Hälfte des 1. Jahrhunderts n. Chr. (ähnlich Riha Typ 5.9). Es handelt sich somit aller Wahrscheinlichkeit nach um ein römisches Quellheiligtum. Auffällig ist, daß sich bei dem Bauwerk kaum Keramik- oder Ziegelfragmente finden.

Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 24-26, 1956-58, 540
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
1. Jahrhundert nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.438539
lat: 49.891106
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf Reitersdellchen

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.


Stand
Letzte Bearbeitung: 06.02.2012
Interne ID: 12710
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=12710
ObjektURL als Mail versenden