Siedlungsstelle

Menningen, Gemeinde Menningen
Beschreibung
Fundstelle 686
1913 beim Bahnbau angeschnittene Siedlungsstelle auf der ersten hochwasserfreien Terrasse über der Prüm. Beobachtet wurden vier Siedlungsgruben im leicht geneigten Südhang mit Tierknochen, Hüttenlehm und umfangreicher Keramik der Stufen HEK II A3 und HEK II B. Bemerkenswert sind Wintersdorfer Fußschalen und stempelverzierte Braubacher Schalen.

Haffner 1976, 410f.; Steinhausen 1932, 188; Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 7, 1914, 17
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
Ende des 7. Jh. vor Chr. bis ca. 300 vor Chr.
Epoche:
Hunsrück-Eifel-Kultur

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.472738
lat: 49.840253
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: In der Acht

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.


Stand
Letzte Bearbeitung: 07.02.2012
Interne ID: 12941
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=12941
ObjektURL als Mail versenden