Römische Villenanlage

Wiersdorf, Gemeinde Wiersdorf
Beschreibung
Fundstelle 965
1912 und 1970 vom Rheinischen Landesmuseum Trier partiell ausgegrabene große Villenanlage am Fuß des Erzberges auf sanftem Süd-Hang. Freigelegt wurde im wesentlichen der rückwärtige Teil des Hauptgebäudes, das mehrere Umbauphasen aufweist. Bemerkenswert ist die gehobene Ausstattung mit zwei Bädern (nicht gleichzeitig), Mosaikfußboden, Wand- und Fußbodenheizung, Wandmalerei und Stuckverzierung. Die Keramikfunde belegen eine Besiedlung dieser reichen Villenanlage vom späten 1. bis ins späte 4. Jahrhundert n. Chr. mit einer Unterbrechung im späten 3. und frühen 4. Jahrhundert

Binsfeld 1971 b, 159ff.; Koethe 1940, 94ff.; Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 35, 1972, 327ff.
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
1. bis spätes 4. Jahrhundert nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.449205
lat: 50.008444
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf Scheuergarten

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.


Stand
Letzte Bearbeitung: 31.01.2012
Interne ID: 12978
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=12978
ObjektURL als Mail versenden