Brandgrubengräber

Dausfeld, Stadt Prüm
Beschreibung
Fundstelle 814
Nordnordwestlich von Dausfeld, am Rand des Steilabfalls zur Prüm, wurden 1939 zwei kleine Brandgrubengräber ohne Steinplattenumstellung bei Erdarbeiten angeschnitten. Grab 1 enthielt zwei fragmentarisch erhaltene Bronzefibeln, eine handgemachte Keramikschale mit einbiegendem Rand und einen (menschlichen?) Wirbelknochen. Bei den Fibeln handelt sich um eine bogenförmige Hülsenscharnierfibel mit unterteiltem, durchbrochenem Bügel und eine späte Variante der Schüsselfibel, die einen breiten Fuß besitzt. Metzler möchte beide Formen noch in die Stufe Lt D2 stellen, doch erscheint für Grab 1 von Dausfeld auch eine augusteische Zeitstellung vertretbar. Grab 2 enthielt eine ähnliche Schale, ein hohes tonnenförmiges Gefäß mit einbiegendem Rand, einen unspezifischen handgemachten Topf mit steiler Wandung und einen Topf mit abgesetztem Schrägrand. Zwei Bronzefibeln, darunter laut Beschreibung ein Exemplar "mit seitlichen Knöpfen am Bügel", und das Fragment einer Hülsenspiralfibel (?) lassen sich ohne Autopsie nicht zuverlässig beurteilen. Das Inventar wird durch eine Eisenschere vervollständigt. 2,5 m nordöstlich von Grab 2 wurde eine dicke Holzkohleschicht angeschnitten, bei der es sich um einen Verbrennungsplatz handeln dürfte.

Metzler 1995, 234 Abb. 121; Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 15, 1940, 71 m. Taf. 24
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Bestattungen / Brandgräber
Zeit:
5. Jahrhundert vor Chr.-1. Jahrhundert vor Chr.
Epoche:
La-Tène-Zeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.440960
lat: 50.226263
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Sturmesbüsch

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.


Stand
Letzte Bearbeitung: 09.12.2011
Interne ID: 13053
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=13053
ObjektURL als Mail versenden