Denkmal für Richard Alois Fischer

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Südallee
Beschreibung
Richard Alois Fischer (1769 - 1847), dessen Denkmal in der Südallee an seine Schenkung an die Stadt Trier "zur Verschönerung und Verbesserung der Stadt und nächsten Umgebung" erinnert.

Errichtet von der Stadt Trier in der Südallee 1939.
[http://www.fischers-maathes.de/index.html]


[...]
Historischer Rückblick
Promenade zwischen Nussbäumen
Der grüne Gürtel um die Altstadt besteht seit mehr als 200 Jahren: Auf Beschluss der kurfürstlichen Regierung unter Clemens Wenzeslaus wurde 1777 am Außenrand des Wallgrabens ein Weg angelegt, der von der Martins- zur Muspforte verlief. Der Festungsanlage der Stadt Trier war ab 1777 durch den Fall der Stadtmauer ihre Schutz- und Verteidigungsfunktion entzogen. 1788 wurde auf Weisung des Magistrats entlang des Feldwegs am äußeren Rand des noch offenen Wallgrabens eine Nussbaumallee gepflanzt. So entstand noch vor der Französischen Revolution eine Promenade um die Stadt mit den Straßenbezeichnungen Nord-, Süd- und Ostallee. Damit erhielt Trier früher als andere Städte seinen Alleenring: In München steht das Jahr 1791 in den Annalen, in Düsseldorf 1801 und in Frankfurt 1806.
Verschönerungsverein gegründet
In den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts äußerten viele Trierer den Wunsch, weitere Flächen zwischen der Stadtmauer und dem allmählich verfüllten Wallgraben als Grünflächen anzulegen. 1847 war der "Verschönerungsverein zum Zwecke der Erstellung von städtischen Grünanlagen und deren Unterhaltung" gegründet worden. Dann wurden die verfüllten Wallgräben parkartig bepflanzt. Die Kosten wurden aus den Zinsen des Vermögens des Geistlichen Rats Richard Alois Fischer gedeckt. Der Verschönerungsverein erhielt pro Jahr rund 3000 Taler. In der Kaiserstraße erinnert ein Denkmal aus den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts an ihn.

[Rathaus-Zeitung Trier, Ausgabe: Dienstag, 4. Dezember 2001]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Marken und Male / Denkmale
Zeit:
1939
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.632474
lat: 49.750545
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.fischers-maathes.de/index.html

Datenquellen
http://www.fischers-maathes.de/index.html

Bildquellen
Bild 1: http://www.fischers-maathes.de/index.html
Bild 2: http://www.fischers-maathes.de/index.html
Bild 3: © Peter Valerius, Kordel, 2009.
Bild 4: © Siegfried Haack, Trier, 2012. http://www.siegfried-haack.de/
Bild 5: © Siegfried Haack, Trier, 2012. http://www.siegfried-haack.de/

Stand
Letzte Bearbeitung: 03.11.2012
Interne ID: 13112
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=13112
ObjektURL als Mail versenden