Anwesen Rheinart - Keller- und Kelterhaus

Saarburg, Stadt Saarburg Kunoweiher 1
Beschreibung
[...] Anwesen Rheinart, bestehend aus Wohngebäude, Kelleranlage und Keltereigebäude.

Kompositorisches Bindeglied und Ecklösung ist eine prägnant in Erscheinung tretende, 1871 gepflanzte Friedenslinde (1993 gefällt).

Das stilreine klassizistische Wohngebäude wurde etwa 1830 errichtet und erhielt 1890 eine stilistisch abgestimmte Erweiterung durch die Baumeister Florange und Hendler.

Der aus roten Sandsteinquadern errichtete, die Geschoßzahl und die Traufhöhe fortführende doppelachsige Erweiterungsbau zur Schaffung eines repräsentativen Eßzimmers, ist eine stilistisch sensibel auf den Bestand eingehende nachklassizistische Erfindung. Das Erdgeschoß nimmt ein einheitlich ausgestaltetes und möbliertes Eßzimmer ein (Wandpaneele, Mobiliar im Neurenaissancestil, Kachelofen). Im eingeschossigen, seitlichen Anbau ist die ebenfalls erhaltene Küche untergebracht.

An der östlichen Platzwand dominiert das Keller- und Kelterhaus, das 1888 nach Plänen des Dombaumeister Reinhold Wirtz errichtet wurde. Das platzseitige Sockelgeschoß ist Teil der den Platz hier einfassenden, ebenfalls aus Rotsandsteinquadern errichteten Futtermauer.
[...]
Die Geschlossenheit der aus außergewöhnlich qualitätvollen, sich aufeinander beziehenden und die funktionale Abstufung mitteilenden Bauten bestehende Anlage hat dank der selten anzutreffenden inneren und äußeren Authentizität kunstgeschichtlichen Rang. Hierin einbezogen ist die Platzbildung als städtebauliche Leistung des 19. Jahrhundeerts. Die Baugruppe ist unverwechselbarer und zur Identität Saarburg gehörender Bestandteil der Stadt. Stadtgeschichtliche Bedeutung hat das Aufgehen der Stadtmauer und des Brunnenturms in die Bauanlage.

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Wirtz, Reinhold (Architekt, Kreis- und Diözesanbaumeister des Bistums Trier), Trier [1842–1898]
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1888
Epoche:
Klassizismus

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.549003
lat: 49.608724
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.saarburg.de/

Datenquellen
Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Trier-Saarburg, 12.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994


Stand
Letzte Bearbeitung: 19.02.2010
Interne ID: 13280
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=13280
ObjektURL als Mail versenden