Fastnachtskreuz

Rodt, Gemeinde Zemmer
Beschreibung
Die Inschrift hat keine fröhliche Fastnachtsbotschaft, sondern einen sehr tragischen Hintergund, wie die Sage zu berichten weiß:

"Zur Fastnacht spielten einmal einige Rodter Kinder zum Spaß einen Leichenzug nach. Der Waldrand reichte vor langer Zeit noch viel näher an die ersten Häuser von Schleidweiler heran. Ei halbverhungertes Wolfsrudel griff die Burschen auf der oberen Hallwiese an, die sofort ins Dorf flüchteten. Tragischerweise lief der Junge, der auf der Bahre lag, als letzter los. Aber die Wölfe ließen ihm keine Chance. Die entkommenen Kinder hörten noch als letzten Schrei: "O Fastnacht, o Fastnacht, was hast du mit mir gemacht."

Inschrift:
O FASSNACHT
O FASSNACHT
WAS HAST DU
MIT MIR GEM. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Rekonstruktion: Josef Junkes.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.665403
lat: 49.874623
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Beim Rodterweg

Internet
http://www.zemmer.de/

Datenquellen
[1] Reuter, Thömmes: Die Fidei. Band 2. Hrsg.: Arbeitskreis für Heimatgeschichte und Literatur im Eifelverein e.V. / Ortsgruppe Speicher. 2006

Bildquellen
Bild 1: © Michael Grün, Trier, 2018.

Stand
Letzte Bearbeitung: 28.03.2018
Interne ID: 13465
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=13465
ObjektURL als Mail versenden