Vulkan Nerother Kopf

Neunkirchen, Stadt Daun
Beschreibung
647 Meter über Normal-Null;

Der geschützte teil enthält auf einer Fläche von 1,9 Hektar Lavafelsen, eine Höhle und Reste der "Freudenkoppe", "Ruine Neroth" oder "Neroburg".
Diese Burg gehört zu der großen Zahl von Befestigungen, die Johann, König von Böhmen (†1346) hatte erbauen lassen. Die Höhlen entstanden durch den Bruch von Mühlsteinen.

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Geologische Objekte / Vulkane
Zeit:
12.09.1941 (Unterschutzstellung)
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.760463
lat: 50.193867
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Nerother Kopf

Internet
http://www.eifeltour.de/Texte/Geologie/Berge/Nerother%20Kopf.htm

Datenquellen
Rita Gehendges: Naturdenkmale des Landkreises Daun. 1985. Hrsg.: Landkreis Daun.

Bildquellen
Bild 1: Google Earth
Bild 2: Google Earth
Bild 3: © Dorothea Witter-Rieder, Konz, 2002
Bild 4: © Dorothea Witter-Rieder, Konz, 2002

Stand
Letzte Bearbeitung: 07.08.2013
Interne ID: 13541
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=13541
ObjektURL als Mail versenden