Quereinhaus

Aach, Gemeinde Aach Brunnenstraße 3

Beschreibung
In der Traufzeile stehendes, 1881 bezeichneter Satteldachbau mit nur zweiachsigem, unterkellertem Wohnteil, der im Obergeschoß nachträglich über den Bodenraum des korbbogigen Scheunentors gezogen wurde. Den Stallteil erweitert ein Winkelbau unter abgeschlepptem Dach. Die Dacheindeckung und der Putz wurden unpassend erneuert.

Das in der Aufteilung und in ori­ginalen (Türblatt mit Raute) und alten Detailausbildungen (Fenster) erhaltene Anwesen ist Beispiel für ein einfaches Kleinanwesen seiner Zeit. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1881
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.591346
lat: 49.789441
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.gemeinde-aach.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 12.2 Kreis Trier-Saarburg. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-110-6 (1. Auflage 1994).

Bildquellen
Bild 1: © Helge Rieder, Konz, 2018.

Stand
Letzte Bearbeitung: 12.03.2018
Interne ID: 13723