Quereinhaus, heute Gemeindehaus

Föhren, Gemeinde Föhren Hofstraße 15
Beschreibung
Freistehendes Anwesen am Zeilenende der zum Schloß führenden Straße. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtetes, jetzt stilgerecht restauriertes Anwesen [...].

Der in seiner inneren Einteilung erhaltene Putzbau unter schiefereingedecktem Krüppelwalmdach ist Beispiel für ein Quereinhaus des 19. Jahrhunderts. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.767357
lat: 49.861522
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.fiehr.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 12.2 Kreis Trier-Saarburg. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-110-6 (1. Auflage 1994)

Bildquellen
Bild 1: © Dorothea Witter, Konz, 2000
Bild 2: © Dorothea Witter, Konz, 2000

Stand
Letzte Bearbeitung: 09.01.2008
Interne ID: 13774
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=13774
ObjektURL als Mail versenden