Wegekreuz

Bekond, Gemeinde Bekond Moselstraße/Am Weiher
Beschreibung
Aus zwei Teilen zusammengesetztes Schaftkreuz aus Rotsandstein. Der gebrochene Pfeilerschaft auf Setzstein 1766 datiert und mit Stifternamen Johan Peter Max von Be(cond) versehen. Der obere Schaftteil laut Inschrift 1820 von Peter Jonas renoviert und mit neuem Kreuz versehen. Dieses mit der Reliefdarstellung der fünf Wundmale Christi. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1766
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.801643
lat: 49.849943
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.bekond.net

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 12.2 Kreis Trier-Saarburg. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-110-6 (1. Auflage 1994)

Bildquellen
Bild 1: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2008
Bild 2: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2008
Bild 3: © Norbert Kutscher, Waldweiler, 2008

Stand
Letzte Bearbeitung: 03.01.2010
Interne ID: 13794
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=13794
ObjektURL als Mail versenden